Vermögensaufbau: Finanzen: Wie sich Frauen bei der Geldanlage besser aufstellen können

Share with us

Immer noch investieren weniger Frauen als Männer ihr Erspartes an der Börse. Das liegt am geringeren Einkommen, aber auch am mangelnden Interesse. Das kann zu Altersarmut führen. „Weibliche“ Fintechs wollen das ändern. Fintech-Unternehmerinnen Sie motivieren Frauen zur Geldanlage (von links nach rechts) – Natascha Wegelin (Madame Moneypenny), Karolina Decker (Finmarie) und Maria Mann (Financery). (Foto: Jacqueline…

Vermögensaufbau: Finanzen: Wie sich Frauen bei der Geldanlage besser aufstellen können
Share with us


Immer noch investieren weniger Frauen als Männer ihr Erspartes an der Börse. Das liegt am geringeren Einkommen, aber auch am mangelnden Interesse. Das kann zu Altersarmut führen. „Weibliche“ Fintechs wollen das ändern.

Sie motivieren Frauen zur Geldanlage (von links nach rechts) - Natascha Wegelin (Madame Moneypenny), Karolina Decker (Finmarie) und Maria Mann (Financery). Quelle: Jacqueline Häußler, FinMarie, Financery [M]

Fintech-Unternehmerinnen

Sie motivieren Frauen zur Geldanlage (von links nach rechts) – Natascha Wegelin (Madame Moneypenny), Karolina Decker (Finmarie) und Maria Mann (Financery).


(Foto: Jacqueline Häußler, FinMarie, Financery [M])

Düsseldorf, Frankfurt Beim Thema Finanzen hört die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau meistens auf. Denn noch immer verdienen Frauen laut Statistischem Bundesamt durchschnittlich 19 Prozent weniger pro Stunde als Männer.

Da sie aufgrund des so genannten „Gender-Pay-Gaps“ einen geringeren finanziellen Spielraum haben, können sie auch deutlich weniger für ihr Alter vorsorgen, heißt es in einer Analyse von JP Morgan Asset Management. Das Alterseinkommen von Frauen in Deutschland liege um 46 Prozent unter dem der männlichen Rentner.

Damit haben wir die höchste Geschlechter-Rentenlücke über alle OECD-Länder hinweg. Ein guter Grund, aktiv zu werden“, sagt Pia Bradtmöller, Marketingchefin für Deutschland und Österreich bei dem Vermögensverwalter.

Mittlerweile gibt es neben den etablierten Anbietern einige Start-ups und Fintechs, die Frauen ermutigen wollen, mit der Geldanlage zu starten. Denn nicht nur die Einkommensschere ist ein Problem. Frauen interessieren sich oft auch nicht für Finanzthemen und überlassen das ihrem Partner.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und

per E-Mail benachrichtigt werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Read More

(Visited 1 times, 1 visits today)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *